Diptych von euro.COURIER

Wir haben mit unserem Kalender für 2021 eine neue Reihe der Kalenderbilder von euro.COURIER angefangen. In den nächsten Jahren wollen wir bekannte Kunstwerke adaptieren und so im ECL-Look in Ihr Büro bringen.

Der Kalender für dieses Jahr kommt in sehr bunten Farben daher. Er ist angelehnt an das bekannte Diptych von Marilyn Monroe, was Andy Warhol 1962 veröffentlichte.
Pop-Art war auf dem Vormarsch und bis heute eine eigene besondere Gestaltungslinie mit vielen bunten, flachwirkenden Farbflächen, die gemeinsam ein großes Ganzes ergeben.
Nicht nur das Portrait von Ms Monroe besteht aus vielen verschiedenen Kacheln auf denen sie jedesmal ein wenig anders daher kommt. Auch euro.COURIER ist ein großes Sammelsurium an den verschiedensten Charakteren, Kulturen und Menschen. Wir sind mittlerweile über 80 Kollegen, die jeden Tag für Sie Ware von A nach B bringen.

Um Ihnen einen Einblick in unsere Vielfältigkeit zu bieten, kamen wir also dieses Jahr auf die Idee, Ihnen unsere Kollegen in bunt zu präsentieren. Jeder Einzelne auf diesem Bild steht dabei für eine Vielzahl an Kollegen, die für Sie täglich alles geben.

Was auf den ersten Blick nach einem einfachen Kalender aussieht, brauchte viel Zeit und Muße in der Marketing-Abteilung.
Die ausgewählten Kollegen aus Disposition, Fahrer, Buchhaltung, Vertrieb und Geschäftsführung und auch unsere liebe Ema mussten zuerst ins entsprechende Licht gerückt werden. Nachdem dann die einzelnen Portraitbilder retouchiert und in schwarz/weiß umgewandelt wurden, kam die Farbe ins Spiel. Erst danach konnten die einzelnen Kacheln angeordnet und das Layout vervollständigt werden.

Wir sind stolz auf das Ergebnis und haben Mr. Warhol damit ein kleines Tribut gezollt.

…und die Vorbereitungen für den nächsten Kalender laufen bereits. Sie dürfen also gespannt bleiben, wie es weitergeht.

 

Unser Kalender in der Endfassung, wie er jetzt auch bei uns und vielleicht auch bei IHNEN hängt.

 

 

Das Original von Andy Warhol aus dem Jahr 1962 (Quelle)

 

 

Die Pop-Art-Bilder unserer Kollegen (v.l.n.r.): Buschmann, Demmler, Dost, unserer EMA; Fankhänel, Harnisch, Jacob, Jugel; Kamprath, Köhler, Laterza, Lohse.

 

 

Die retouchierten Bilder unserer Kollegen vor der Pop-Art-Transformation in schwarz/weiß.

 

 

Die Pop-Art-Bilder unserer Kollegen (v.l.n.r.): Müller, Müller, Nietzold, Schlosser; Schwarz; Speiser; Walther, Wieland.

 

 

Die retouchierten Bilder unserer Kollegen vor der Pop-Art-Transformation in schwarz/weiß.

 

 

Das fertig zusammengestellte Bild für unseren Kalender.